Hintergründe-Ozeane

Es besteht kein Zweifel – unsere Ozeane sind lebenswichtig, sie bestimmen unsere Zukunft. Doch ohne Nachdenken haben wir diesen Lebensraum aus dem Gleichgewicht gebracht.

fishing-1149904_1920Unser Hunger nach Fisch, nach Öl und Gas auf dem Meeresgrund, die Belastung durch viele Schadstoffe sowie der Müll haben deutliche Spuren hinterlassen. MetaDataOpenForum dokumentiert die Zerstörung dieses immensen Lebensraums und kämpft für die Regeneration und vor allem den Schutz der Weltmeere. Etwa 70 Prozent unseres Planeten sind von Ozeanen bedeckt. Berücksichtigt man ihre Wassermenge, stellen sie mehr als 90 Prozent des Lebensraumes auf unserem Planeten dar.

EIN EINDRUCKSVOLLER LEBENSRAUM

Die meisten Lebewesen in den Ozeanen, ganz gleich ob Pflanzen oder Tiere benötigen das Sonnenlicht und leben aus diesem Grund in den oberen Wasserbereichen. Je tiefer es wird umso mehr nimmt das Licht ab, und der Wasserdruck steigt bedrohlich an. In einem Kilometer Tiefe ist es komplett dunkel und der Druck beträgt knapp mehr als 100 bar. Das bedeutet, auf einem Lebewesen lastet ein Gewicht von etwa 100 Kilo pro Quadratzentimeter Körperfläche. Aber auch unter solchen Bedingungen existiert noch Leben.

DIE OZEANE STEUERN DAS KLIMA

Wasser kann große Mengen an Wärme aufnehmen und diese kontinuierlich wieder abgeben. Auf diese Art und Weise gleichen unsere Weltmeere große Temperaturschwankungen erfolgreich wieder aus. Je nach der Intensität und auch der Menge an Sonneneinstrahlung und auch hinsichtlich der Menge an Süßwasser, welches die Flüsse in die Meere transportieren, unterscheiden sich die Temperatur und natürlich auch der Salzgehalt bestimmter Regionen der Ozeane.

Kaltes Salzwasser besitzt eine ziemlich hohe Dichte, es ist schwer und sinkt deshalb nach unten. Warmes Wasser ist deutlich weniger dicht und bleibt deshalb an der Oberfläche der Meere. Auf diese Weise entstehen starke Meeresströmungen. Wie riesige Fließbänder kreisen auf diese Weise Wassermassen mit unterschiedlichen Temperaturen um die Erde und steuern solcherart das regionale Klima.

Die Kommentare wurden geschlossen